Linklaters-advises-BE-Aerospace-Inc-KLX-spin-off

Linklaters hat B/E Aerospace, Inc. bei der Abspaltung ihres Consumables Management-Geschäftes auf die KLX Inc. und bestimmten rechtlichen Aspekten der vorhergehenden Umstrukturierung beraten. Am 17. Dezember 2014 wurden die KLX-Aktien erstmals zum regulären Handel zugelassen. Im Rahmen der Abspaltung sind die im Umlauf befindlichen KLX-Aktien an die Anteilseigner von B/E Aerospace verteilt worden.

B/E Aerospace, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von Flugzeug-Innenraumkomponenten. Das Unternehmen entwirft, entwickelt und produziert ein großes Spektrum an Produkten für Verkehrs- und Firmenflugzeuge. Zum Portfolio von B/E Aerospace zählen Flugzeug-Kabinensitze, Beleuchtungs- und Sauerstoffsysteme, Ausstattungen zur Bereitung und Aufbewahrung von Getränken und Lebensmitteln, Bordküchensysteme und modulare Waschraumsysteme. Zudem bietet das Unternehmen Umgestaltungen von Kabinen-Innenräumen, Programm-Management und Zertifizierungsdienstleistungen an.

KLX ist ein weltweit führender Großhändler und Mehrwertdienstanbieter der Luft- und Raumfahrt. Das Unternehmen stellt eines der umfassendsten Produktangebote und Dienstleistungen im Bereich der Luftfahrtgerätetechnik und Verbrauchsmaterialien sowie der Verwaltung des Bestandes bereit. KLX ist zudem ein Anbieter von technischen und logistischen Dienstleistungen und Leihausrüstung zur Öl- und Gasexploration und für Produktionsunternehmen.

Linklaters beriet unter Federführung von Dr. Rainer Traugott und Dr. Christoph Rödter (beide Corporate, München). Weitere Teammitglieder waren Prof. Dr. Georg Annuß (Employment, München), Dr. Konrad Berger (TMT, München), Sébastien Pontillo (Corporate, Paris), Manfred Müller (Corporate, Luxemburg), Louis Culot (Corporate, New York), Manila Raino (Corporate, Mailand), Marcin Schulz (Corporate, Warschau), Rebecca Yang (Corporate, New York), Melissa Chong (Corporate, Singapur), Rieke Bickelmann, Stephan Hufnagel, Annika Juds (alle Corporate, München), Julia Sack (Corporate, Berlin), Hannah Chuter, Huashuang Guo (beide Corporate, London), Guillaume Régnier (Corporate, Paris), Fabian Piron, Laurence Ouverleaux (beide Corporate, Luxemburg), Jakub Wozniak (Corporate, Warschau), Johanna Leung (Corporate, Hong Kong) sowie Richard Gu (Corporate, Shanghai).