Linklaters berät Triton beim Verkauf von Compo Expert an die XIO Group

Linklaters hat die Beteiligungsgesellschaft Triton beim Verkauf der Profi-Sparte Expert von Compo, einem führenden Hersteller von Markenartikeln für Haus und Garten sowie Spezialdüngern für gewerbliche Anwendungen, beraten. Käufer ist die XIO Group, ein weltweit operierendes Unternehmen für Alternative Investments mit Büros in London, Shanghai und Hongkong.

Compo Expert ist einer der führenden Anbieter von Spezialdüngemitteln und Pflanzenschutzprodukten für professionelle Anwender. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter. Seit der Übernahme durch Triton im Jahr 2011 hat das Management von Compo zahlreiche Maßnahmen zum Ausbau der Marktposition des Expert Segments durchgeführt. Dazu zählen unter anderem die Expansion in neue Märkte in Lateinamerika, die Eröffnung eines eigenen Standorts in Asien und die Erweiterung des Produktportfolios.

Die Geschäftseinheit Compo Consumer, Marktführer von hochwertigen Fachartikeln für Haus und Garten in Europa, bleibt weiterhin im Besitz von Triton.

Die Fonds von Triton investieren in mittelständische Unternehmen in Deutschland, der Schweiz, Österreich sowie in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. Im Fokus stehen dabei Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Dienstleistungen und Konsumgüter/Gesundheitswesen.

Derzeit befinden sich 30 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt über 14,5 Milliarden Euro und über 66.500 Mitarbeitern im Portfolio von Triton. Die Triton Fonds werden von einem Team von erfahrenen Investment-Professionals mit Sitz in Deutschland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg und Jersey beraten.

Linklaters beriet unter Federführung von Dr. Rainer Traugott (Corporate, München). Weitere Teammitglieder waren Dr. Timo Engelhardt (Corporate, München), Dr. Daniela Seeliger (Antitrust, Düsseldorf), Dr. Konrad Berger (TMT), Dr. Jann Jetter (Counsel, Tax), Hanno Witt (Corporate), Jennifer Kramar, Dr. Niclas von Woedtke (beide Corporate) (alle München), Christina Trebing (Antitrust, Düsseldorf), Annegret Eding (Öffentliches Recht, Berlin), Stefanie Huber (Real Estate, Frankfurt), Alfonso O´Donell (Corporate, Madrid), Louis Prades, Christophe Carrière (beide Corporate, Paris) und Valentina Gariboldi (Corporate, Mailand).