REal Topics - München

„Grunderwerbsteuer – Update zur Reform und mögliche zukünftige Strukturierung“

Am 20. Juni 2018 haben sich die Finanzminister der Länder auf konkrete Reformvorschläge zur Grunderwerbssteuer geeinigt. Neben der Absenkung der relevanten Beteiligungshöhe beim Erwerb von Anteilen an grundbesitzhaltenden Personen- und Kapitalgesellschaften von derzeit 95 % auf zukünftig 90 % soll es neue steuerpflichtige Tatbestände bei der Übertragung von Anteilen an grundstückshaltenden Kapitalgesellschaften geben. Wir freuen uns, mit Ihnen über die Reform zu diskutieren und geben einen Ausblick auf zukünftig mögliche Strukturierungen.