Dr. Kurt Dittrich ist neuer Leiter der deutschen Finance Division

Linklaters hat Dr. Kurt Dittrich zum neuen Leiter der Finance Division in Deutschland ernannt. In der renommierten Praxisgruppe hat Linklaters deutschlandweit die Beratungskompetenzen für komplexe und innovative Finanzierungsstrukturen und -transaktionen aus den Bereichen Aufsichtsrecht, Banking, Investment Management, Kapitalmarktrecht, Real Estate, Restrukturierung und Strukturierte Finanzierung gebündelt.

Der 48-jährige Dittrich ist seit 2002 Partner im Frankfurter Büro von Linklaters und zählt seit langem zu den führenden Köpfen in den Bereichen Strukturierte Finanzierung, Derivate und Securitisations in Deutschland. Zu seinem Spezialgebiet zählt die Beratung von strukturierten Kapitalmarktprodukten mit Schwerpunkt True Sale-Verbriefungen, synthetischen Verbriefungen, Structured Covered Bonds, Derivaten und anderen Finanzierungsprodukten. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit ist das Clearing über zentrale Gegenparteien.

Dr. Kurt Dittrich folgt in der Position als Praxisgruppenleiter für Finance auf Andreas Steck, der zum 1. Mai sein Amt als German Senior Partner von Linklaters angetreten hat.

Zu den Mandanten im Bereich der deutschen Finance Division von Linklaters zählten in der jüngeren Vergangenheit unter anderem:

  • Covestro beim Börsengang nach dem vorangegangenen Carve-out der Bayer Material-Science Sparte
  • Freie und Hansestadt Hamburg und Land Schleswig-Holstein hinsichtlich ihrer Beteiligung an der HSH Nordbank
  • Eurex Clearing AG bei der Einführung des ISA Direct-Clearingmodells
  • Deka, Internos und Triuva (IVG) beim Verkauf eines pan-europäischen Immobilienportfolios, bestehend aus 39 Immobilien in neun Jurisdiktionen, an North Star Asset Management