Linklaters berät The Gores Group bei Verkauf von Hay Group an Musashi Seimitsu Industry

Linklaters hat die global agierende Investmentfirma The Gores Group beim Verkauf der Bad Sobernheimer Hay Group beraten. Erwerber ist das börsennotierte japanische Familienunternehmen Musashi Seimitsu Industry Co. Ltd.

Die Hay Group produziert Motoren- sowie Getriebeteile und ist als Zulieferer der großen europäischen Hersteller von PKW sowie Nutzfahrzeugen aktiv. Der Umsatz des Unternehmens beträgt rund 600 Millionen Euro.

The Gores Group hatte die Hay Group in den Jahren 2011/2012 übernommen. Durch Investitionen in Höhe von über 100 Millionen Euro konnte die Hay Group profitabel wachsen.

Der Käufer Musashi Seimitsu Industry hat sich in ergänzenden Technologiebereichen im Antriebsstrang bei Fahrzeugen am Markt etabliert.

Mit der Übernahme hat die Hay Group einen weiteren wichtigen strategischen Schritt mit Blick auf die langfristige Ausrichtung auf Wachstum, Technologie und globale Präsenz vollzogen.

Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung durch die Kartellbehörden.

Linklaters beriet unter Federführung von Dr. Ralph Drebes (Corporate/M&A, Frankfurt). Weitere Teammitglieder waren Matthew Devey (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Michael Ehret (Tax, Frankfurt), Daniel von Brevern (Kartellrecht, Düsseldorf), Dr. Jonas Hermann, Thilo Zimmermann, Fabian Schmitz, Simon Boepple, Mykyta Selivanov, Yue Qi (alle Corporate/M&A, Frankfurt), Anne Gaukstern (Arbeitsrecht, Frankfurt), Marc Christ (Tax, Frankfurt), Fabian Neumeier (Banking, Frankfurt) und Enrique Areilza (Corporate, Madrid).